Osthafen Riviera Saarbrücken

Mehrfachbeauftragung „Standortentwicklung Saarbrücken Osthafen“ 2017mit FLOSUNDK Die RIVIERA dient als atmosphärisches Grundmotiv für die städtebauliche Entwicklung: Die Freiräume sind prägend für die Identität des Osthafens und sichern die langfristige Qualität.Der Frei- und Grünraum wird zum Gerüst des Quartiers.Die Gestalt der zukünftigen Osthafen-Riviera wird initial durch die Freiräume geformt.Verzahnung von Neu mit Alt und Stadt mit LandschaftDie […]

B50 Rastanlage Moselblick mit Aussichtspunkt

Offener landschaftsarchitektonischer Realisierungswettbewerb mit FAT Foundation of Art and Tectonic     Situation Auf einem Bergsporn der Mosellandschaft gelegen, ist die Umgebung der neuen Rastanlage vom vielfältigen Landschaftsbild der Talmäander mit angrenzenden Rebhängen und Bergspornen geprägt. Die Rastanlage selbst liegt am Rande eines Plateaus eines der Bergsporne und ist von Gehölzgruppen gesäumt, die die Kante […]

Mietwohnungsbau am Kirchengraben Markt Lappersdorf

2.Preis im Wettbewerb 2016, in Zusammenarbeit mit Therese Strohe Michael Ullrich Architekten Die Gestaltung des Freiraumes greift sowohl die Linearität als auch die Dynamik des Neubaus und des angrenzenden Regenrückhaltebeckens auf und verwebt die neue Planung mit der Umgebung.Bewegte Volumen aus Sträuchern und Gräsern gliedern das Areal und definieren so unterschiedliche Nutzungsräume. Zum Regenrückhaltebecken hin schließt […]

Bahnhofsplatz Dinslaken

1.Anerkennung im städtebaulich freiraumlanerischen Realisierungswettbewerb 2015 in Zusammenarbeit mit Wilk Salinas und JPAM     SITUATION Der Bahnhofsvorplatz ist derzeit durch die verkehrliche Nutzung stark geprägt. Die Anordnung der Funktionen richtet sich vorwiegend nach den Bedürfnissen des PKW- und öffentlichen Nahverkehrs ohne Raum für Fußgänger, Aufenthalt und flankierende Nutzungen zu lassen. Daraus ergibt sich die derzeit […]

Familiengerechte Wohnungen Ingolstadt

1.Preisim Wettbewerb 2011, in Zusammenarbeit mit Therese Strohe Michael Ullrich ArchitektenFotos: Till Schuster ArchitekturfotografieBaubeginn: 2014 | Fertigstellung: 2015 Die Anlage wird nördlich durch den Neubau der „Schwinge“ und im Osten von einer Zeilenbebauung gefasst und öffnet sich im Süden zur anschließenden Parkanlage und Donauaue, die 3 neu entstehenden Punkthäuser liegen wie auf Inseln im grünen Wohnhof.Die Inseln […]

Demenzzentrum Salvador-Allende-Platz Jena

2.Preis Mehrfachbeauftragung 2015 in Zusammenarbeit mit Feddersen Architekten     Städtebau Der Entwurf setzt das Raumprogramm in zwei Baukörpern um, die sich durch ihre unter­schiedliche Ausdehnung und Höhe klar voneinander absetzen und die beiden Wohnformen – Hausgemeinschaften und Servicewohnen – städtebaulich ablesbar machen. Gleichzeitig formen sie ein Ensemble um einen Hof, der als ruhige, den Bewohnern […]

Mietbaugruppen Theodor-Heuss-Straße

1.PreisMehrfachbeauftragungmit Partner und Partner Architekten Wettbewerb 2015 | Baubeginn 2017 | geplante Fertigstellung 2018 Die Entwicklung des Freiraumes knüpft an die parkartige Gestaltung der Freiräume in Wolfsburg-Detmerode an: Wegeverbindungen werden weitergeführt, der öffentliche Freiraum ersteckt sich zwischen den verschiedenen Bebauungstypologien. Die halböffentlichen Freiräume umspülen die Gebäude und werden weiter qualifiziert: Durch minimale, sensible Interventionen können […]

Spandau Mertensstraße

Mehrfachbeauftragung in Zusammenarbeit mit Feddersen Architekten [Show picture list] Verschiedene Typologien greifen in dem neuen Quartier ineinander: Einerseits der von geraden Linien geprägte öffentliche Raum der Erschliessungswege und des zentralen Wasserparkes, andererseits die intimeren, von organischen Formen und sanften Geländebewegungen charakterisierten Gartenhöfe. Rückgrat des neu entstehenden Quartiers ist der zentrale Wasserpark, dessen Formensprache sich an die […]

Peter-August-Böckstiegel-Haus in Werther

3.Preis begrenzter Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungs-/Losverfahren mit Therese Strohe Michael Ullrich Architekten     Das Böckstiegel- Haus liegt am unteren Rand einer sanft abfallenden Obstwiese und ist von dem dichten Hain aus Bäumen gesäumt. Bestimmt durch die Topographie nähert sich der Besucher dem Haus über den leicht geneigten Weg. Dabei bleibt der Blick auf das […]

Kragero Kirkeomrade (NO)

Landschaftsarchitektonischer Wettbewerb 2014 mit common ground, Oslo     Idee Das Kirchenumfeld liegt auf einem prägnanten Felsplateau vor dem Meer. Als Raumkontinuum spannt es sich zwischen den Häusern der Kirgkegata, dem alten Stadtteil Andolingen und den Kirchen auf. Aus diesem Kontext, aber auch aus den Nutzungsanforderungen heraus wird der Aussenraum zum fließenden Platzbereich: Der Boden, […]