Erweiterung der Jeanne-Barez-Schule

3.Preis
im Realisierungswettbewerb 2017
in Zusammenarbeit mit AllesWirdGut und Formation A

Der Zugangsbereich wird differenziert gestaltet, erhält jedoch bereits im Zufahrtsbereich einen durchgehenden Belag, in dem die Bestandsbäume in Baumscheiben stehen. In der Fortsetzung der bestehenden Bäume wird die südliche Baumreihe durch Neupflanzungen ergänzt und zwischen diesen die Fahrradstellplätze, die geforderten barrierefreien Parkplätze sowie die Mülleinhausung angeordnet. Vor dem Zugang zum Neubau weitet sich der Außenraum, besondere Sitzelemente laden zum Verweilen und Spielen ein.
Der bestehende Schulhof im Anschluß an das Bestandsgebäude wird im Wesentlichen in seiner Dimension und Gestaltung beibehalten. Teilweise werden Sitzelemente ergänzt und die Wegeführung an die neue Situation angepaßt. Der Hof grenzt sich über Heckenelemente von den übrigen Freiflächen ab, und soll als separierter Pausenhof von der Eingangsstufe genutzt werden.
Um den Neubau gruppieren sich verschieden qualifizierte Freiräume und Pausenflächen; sie reagieren auf die Raumabfolge im Gebäude und bilden sich nach außen als „Zimmer“ ab. In dieser Abfolge findet sich u.a. der Schulgarten an der nördlichen Grundstücksgrenze, der in 3 leicht voneinander abgesetzte Bereiche unterteilt ist und gegenüber der angrenzenden Belagsfläche leicht erhöht liegt. Direkt angrenzend wird ein Freiluftklassenzimmer vorgesehen. Sitzstufen vermitteln zum leicht höher liegenden angrenzenden Gelände. Integriert in die Abfolge und zentral angeordnet ist auch der Außensitzplatz der Mensa.
Die Laufbahn mit Sprunggrube wird beibehalten, im Anschluß nördlich davon die Gymnastikwiese vorgesehen. Für den Zugangsbereich zum Schulneubau werden neue Sitzelemente vorgeschlagen, die in ihrer besonderen Ausformung auch zum Spielen animieren. Für die weiteren Freiräume werden Sitzelemente, in Fortführung der bereits vorhandenen Elemente, im Zwischenbereich zwischen Sporthalle und Bestands-Schulbau vorgesehen.

_______________________________________________________
auslober: land berlin | fläche: ca. 6800 qm | s. competitionline