Spandau Mertensstraße

Mehrfachbeauftragung in Zusammenarbeit mit Feddersen Architekten

Verschiedene Typologien greifen in dem neuen Quartier ineinander: Einerseits der von geraden Linien geprägte öffentliche Raum der Erschliessungswege und des zentralen Wasserparkes, andererseits die intimeren, von organischen Formen und sanften Geländebewegungen charakterisierten Gartenhöfe.

Rückgrat des neu entstehenden Quartiers ist der zentrale Wasserpark, dessen Formensprache sich an die gegenüberliegenden Hafenkanäle anlehnt: Die starke Achse wird senkrecht von den Erschliessungsstraßen gekreuzt, wo sich jeweils kleine Quartiersplätze befinden, die dem Aufenthalt und Treffen der Bewohner und Passanten dienen und den langgestreckten Raum gliedern.

Als Charakter gebendes Element dient das in einem Kanal gesammelte Regenwasser: In den kreuzenden Wegen wird das Regenwasser in offenen Rinnen abgeführt und in den Wasserpark geleitet, wo sich die Topographie entlang bespielbarer Böschungen nach unten entwickelt. Typische Uferbäume (Weiden) bilden diagonale Baumreihen, die den Raum in einen menschlichen Maßstab gliedern und Schatten spenden. An den ebenen Flanken sind immer wieder Spiel- und Sitzgelegenheiten eingestreut.

Die Gartenhöfe hingegen liegen, durch Mauern gestützt, auf einem höheren Niveau und bilden intimere Räume innerhalb des Viertels. Jeder Hof wird von einer anderen Baumart bespielt, die durch Laubfärbung oder Blüte zum Wiedererkennungswert beiträgt. So entstehen kleine Mikrokosmen die die Bewohner dazu einladen sich ihren Hof anzueignen.

Innerhalb eines Hofes bildet die sanft geschwungene Topographie eine weitere Ebene der Privatheit aus: Die Terrassen liegen etwas höher als die hindurchmäandierenden Wege, kleine Hügel und Böschungen werden ausformuliert um den Bäumen genug Grundlage für Wachstum zu geben. Entlang der Wegekanten sind auf die Sützmauern punktuell Sitzgelegenheiten aufgelegt, die sich den zentralen Spielflächen zuwenden.

_______________________________________________________
auslober: Mertensstraße 16 GmbH & Co. KG, Berlin |  fläche: 45.000 m²